Wiener Gotteskrieger in Syrien gefallen

641648_m1w456q75v34073_Mideast_Syria_Assads_Air_Power__-_AP-Bild_-_11.04.13_-_18.34_-_AP21631

Rund 80 Personen aus Österreich haben sich bisher nach Syrien begeben, um dort als Söldner zu kämpfen. Jetzt soll ein 33-Jähriger, der zuletzt in Wien gewohnt hat, bei Gefechten in Aleppo getötet worden sein. Das meldet die Wiener Bezirkszeitung.

Der Mann soll als Jugendlicher den Krieg in Tschetschenien überlebt haben und als Flüchtling nach Wien gekommen sein.

http://www.heute.at/news/oesterreich/wien/art23652,984897

Vom Ansturm überfordert – Erstaufnahmestellen sind für derart viele Asylbewerber nicht gerüstet – Sicherheitsbehörden fürchten Islamisten

Brandenburgische Erstaufnahme für Asylbewerber

In den ersten sechs Monaten dieses Jahres zählte das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) bereits über 50000 Asylanträge. Doch die meisten der Menschen stammen nicht aus Krisengebieten wie Syrien oder Afghanistan. Den ersten Rang in der deutschen Asylstatistik nimmt die Russische Föderation, genauer Tschetschenien, ein.

http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/vom-ansturm-ueberfordert.html

DAMIT SEINE FAMILIE NICHT ABGESCHOBEN WERDEN KANN Junge (14) versteckt sich 7 Tage im Wald

2,w=650,c=0.bild (1)

Grimma – Seit Tagen kauert Shadid (14) auf einem Stuhl mitten im Wald bei Grimma. Der Tschetschene hat kaum geschlafen, nur wenig gegessen. Eine Tortur für den Teenager, der am liebsten Fußball spielt …

http://www.bild.de/regional/leipzig/asyl/junge-versteckt-sich-7-tage-im-wald-32049136.bild.html