So brutal setzen IS-Milizen sexuelle Gewalt gegen Frauen als Waffe ein

kurdinnen-neu

Vergewaltigung, Sex-Sklaverei und Zwangshochzeiten sind im IS-Gebiet an der Tagesordnung. Die Terrormiliz nutzt sexuelle Gewalt gezielt als Waffe. Denn dadurch werden Familienbande zerstört. Missbrauchte Frauen werden oft von der eigenen Familie ausgegrenzt.

… „Die eigenen Familien verstoßen die Töchter, Mütter und Ehefrauen, weil sie das Stigma fürchten.“ Es gebe sogar Fälle, in denen die eigene Familie das Vergewaltigungsopfer tötete….

http://www.focus.de/politik/ausland/islamischer-staat/berichte-aus-syrien-und-irak-auf-sex-sklaverei-folgt-verbannung-so-brutal-unterdrueckt-der-is-die-frauen_id_4485766.html

——

Kommentar:

So schlimm die Verbrechen des IS sind, in der Weltanschauung der betroffenen Familien scheint aber ebenfalss etwas mächtig in Schieflage zu sein. Vielleicht sollte man auch einmal darüber einen längeren Arikel schreiben und nicht einfach in einem Absatz abhandeln!

IS-Provinz Libyen wird für Europa gefährlich

bengasi

Der Ableger des „Islamischen Staates“ in Libyen wird immer stärker. Jeden Tag verübe die Miliz Gräueltaten, beklagt nun ein libyscher Diplomat. Nahezu ungestört könnten die Dschihadisten agieren – und das nur eine Flugstunde von Europa entfernt.

http://www.n-tv.de/politik/IS-Provinz-Libyen-wird-fuer-Europa-gefaehrlich-article14464466.html

Schwere UN-Vorwürfe gegen IS – Kinder als Sexsklaven und Selbstmordattentäter

der-is-setzt-kinder-als-kaempfer-und-selbstmordattentaeter-ein

Die Vereinten Nationen werfen der Terrormiliz Islamischer Staat vor, im IrakKinder zu foltern, zu kreuzigen, lebendig zu begraben und als Sexsklaven zu verkaufen. Zudem lägen Berichte vor, dass geistig behinderte Kinder als Selbstmordattentäter eingesetzt würden.

http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_72779678/islamischer-staat-soll-kinder-als-sexsklaven-halten.html

Grausame ISIS-Justiz in Syrien – Mann vom Dach gestoßen und gesteinigt

schwul

Albtraumhafte Szenen, schlimmer als Geschichten aus dem finstersten Mittelalter – doch sie sind Alltag in Syrien.

Die Terrormiliz ISIS hat am Freitag einen Mann von einem Haus gestürzt, weil er angeblich eine Affäre mit einem anderen Mann gehabt haben soll.

Unklar ist, ob der Mann sofort tot war. Denn die Menschenmenge am Boden steinigte ihn nach dem Aufprall.

http://www.bild.de/politik/ausland/isis/mann-vom-dach-gestossen-und-gesteinigt-39614590.bild.html