Irak – IS sprengt Jahrtausende alte Stadt

irakis

Die Barbarei geht weiter: Nach der Zerstörung unwiederbringlicher Kulturgüter im irakischen Mossul und in Nimrud machten IS-Milizen nun Jahrtausende alte Ruinen dem Erdboden gleich.

Nicht nur christliche oder jüdische Denkmäler, auch andere altorientalische Kulturschätze sind den Anhängern des „Islamischen Staates“ aus religiösen Gründen ein Dorn im Auge. Jetzt haben die Dschihadisten nach Angaben der Universität von Mossul Ruinen in der Jahrtausende alten Stadt Al-Hadra gesprengt.

http://www.dw.de/is-sprengt-jahrtausende-alte-stadt/a-18301529

Iraks Christentum droht die Auslöschung : „Alle haben uns verraten“

christen-erbil-101~_v-modPremiumHalb

Zehn Jahre reichten aus, um ihre jahrtausendealten Wurzeln im Irak nahezu zu kappen: Die Christen im Land fühlen sich im Angesicht der IS-Kämpfer im Stich gelassen. Nun hoffen sie auf eine Zukunft in Europa.

http://www.tagesschau.de/ausland/christen-irak-101.html

—–

Der „Islamische Staat“ köpft christliche Kinder

Kämpfer der Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) schrecken nicht davor zurück, Kinder christlicher Familien zu enthaupten, wenn sie sich weigern, ihrem Glauben abzusagen. Das berichtete der als „Pfarrer von Bagdad“ bekannt gewordene Engländer Andrew White jetzt in einem Fernsehinterview. Er habe erfahren, dass IS unter anderem vier christliche Kinder unter 15 Jahren geköpft habe. Sie hätten sich geweigert, ein an Mohammed gerichtetes Konversionsgebet zu sprechen und gesagt: „Wir lieben Jesus. Wir sind ihm immer nachgefolgt. Jesus ist immer bei uns.“ ….

http://www.idea.de/nachrichten/detail/menschenrechte/detail/der-islamische-staat-koepft-christliche-kinder-88917.html

Irakische Christen in Jordanien: „Unsere Nachbarn mutierten zu IS-Monstern“

Credit-Nora-Schareika

Als der „Islamische Staat“ im Juni die irakische Großstadt Mossul erobert, erklären die Dschihadisten die Christen der Region für vogelfrei. Tausende Familien packen ihre Sachen und fliehen. So auch Familie Al-Katib, die es bis in die jordanische Hauptstadt geschafft hat.

….Den Verrat, den sie erlebt haben, kann der Familienvater immer noch nicht fassen. „Das waren keine Da’ish-Leute, das waren Muslime. Sunniten aus unserer Stadt“, berichtet Ammar und benutzt mit „Da’ish“ die arabische Abkürzung für den IS, die von den Dschihadisten verboten wurde und größte Abscheu ausdrückt. „Wir haben immer friedlich nebeneinander gelebt. Kaum war Da’ish da, sind sie zu Monstern mutiert.“…

..Dass muslimische Nachbarn zu Kollaborateuren des IS wurden, ist das unauslöschliche Trauma der irakischen Christen….

http://www.n-tv.de/politik/Unsere-Nachbarn-mutierten-zu-IS-Monstern-article14038331.html

——

Kommentar:

Ja wie jetzt ? Uns wird doch immer gesagt, der IS hätte nichts mit dem Islam zu tun und das seien alles keine echten Muslime. IS Kämpfer seien alles Terroristen.
Wenn die sunnitischen Nachbarn Frust hatten, auf die Schiiten im Irak, da diese die Macht inne hatten,
warum verfolgen sie Christen, Jesiden..?

ISIS-Monster ermordet irakische Familie

isis

Wieder ein Schockbericht über ein von ISIS angerichtetes Blutbad: Terroristen ermordeten eine irakische Familie, weil die Eltern die Heirat ihrer 14-jährigen Tochter mit einem ISIS-Kämpfer untersagten.

http://www.bild.de/politik/ausland/isis/isis-monster-ermordet-familie-38618110.bild.html

—–

Anmerkung: Heirat mit einer 14 jährigen ist lt. Islam gestattet.

Irakische Soldaten vom Islamischen Staat exekutiert

NEU-Ali-Hussein-Kadhim

Der Islamische Staat hat laut Human Rights Watch einen Massenmord an bis zu 700 irakischen Soldaten begangen. Nur ein Überlebender des Massakers ist bis jetzt bekannt.

http://www.nzz.ch/international/irakische-soldaten-erniedrigt-dann-exekutiert-1.18378186

IS-Überlebender : „Drei Tage in der Hölle“

„Das ist ein Ungläubiger. Lass ihn leiden. Lass ihn bluten“: Ali Hussein Kadhim überlebte das Massaker von IS an mehr als 1700 irakischen Soldaten. Der 23-Jährige erzählt, wie er das geschafft hat.

http://www.welt.de/politik/ausland/article131931442/Drei-Tage-in-der-Hoelle.html

Freie Syrische Armee hackt Finger wegen Spionage ab

Achtung, grausame Bilder

A video appeared recently that shows the moderate rebels chopping off the fingers of an alleged “spy”. The man who looks like a normal civilian was accused of giving out information to the Syrian government.

The incident took place in the city of al-Rastan in the Homs governorate. It’s the third largest city in the Homs governorate and under the control of the FSA.

These “moderate rebels” are getting military aid by western countries.

—-

Kommentar: Was unterscheidet die FSA nun vom Islamischen Staat ? Scharia bleibt Scharia !

—-

Weitere Videos:

Junge Iraker werden hingerichtet, weil sie nicht zum sunnitischen Islam konvertieren wollen:

Vorsicht, grausam:

Saddams Tochter wird Terrorpatin des IS

raghad-hussein-gibt-sich-religioes-und-sponsert-den-is-

Saddam Husseins Tochter sinnt auf Rache. Mit ihrem Millionenvermögen sponsert Raghad Hussein offenbar die Terrormiliz „Islamischer Staat“. Wie viele Gefolgsmänner ihres Vaters träumt sie von der Rückkehr an die Macht.

http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_70814550/saddam-husseins-tochter-wird-terrorpatin-des-islamischen-staats-.html