Hamas soll Terror-Rekruten in der Türkei trainieren

hamass

Sie sind für hunderte Anschläge verantwortlich und haben ein islamistisches Terrorregime im Gazastreifen errichtet, sind skrupellos und korrupt: die Führer der islamistischen Terrororganisation Hamas.

Jetzt wurde eine schlimme Vermutung öffentlich: Die Terrorgruppe soll ihre Rekruten im Nato-Staat Türkei ausbilden – in Camps bei Istanbul und unter Aufsicht türkischer Geheimdienstleute.

http://www.bild.de/politik/ausland/hamas/hamas-terroristen-in-tuerkei-40347714.bild.html

Israel : Sie entkam Bombenterror als Baby – jetzt ist sie Soldatin

hais

Sie war sechs Monate alt, als sie ihre Mutter verlor: Die kleine Shani Winter überlebte 1997 den tödlichen Selbstmordanschlag auf das Café „Apropos“ in Tel Aviv. Geborgen wurde sie von der Polizistin Ziona Buscheri (46). Das Bild des weinenden Babys in den Armen der Polizistin ging damals um die Welt.

http://www.bild.de/politik/ausland/selbstmordattentate/als-baby-anschlag-ueberlebt-jetzt-soldatin-39193154.bild.html

Auftritt auf AKP-Kongress – Hamas-Chef betont Freundschaft zur Türkei

hamas

Das Verhältnis zwischen der Türkei und Israel ist schwierig, zur radikal-islamischen Hamas hingegen pflegt die Türkei gute Beziehungen. Hamas-Chef Chaled Maschaal betonte das jetzt bei einem persönlichen Auftritt.

http://www.handelsblatt.com/politik/international/auftritt-auf-akp-kongress-hamas-chef-betont-freundschaft-zur-tuerkei/11163196.html

Die türkische Regierung zeigt demonstrativ Nähe zur radikal-islamischen Hamas. Deren Chef Khaled Mashal trat überraschend bei einem Kongress der Erdogan-Partei AKP auf. Seine Rede wurde begleitet von „Nieder mit Israel“-Rufen.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/hamas-chef-in-der-tuerkei-erogan-anhaenger-jubeln-a-1010495.html

Hamas auf dem Vormarsch

kas_59427-1624-1-30_50

Neue Umfrage der Konrad-Adenauer-Stiftung in den Palästinensischen Gebieten mit alarmierenden Resultaten

Vom 7. Juli befand sich die Hamas für 50 Tage im Krieg mit Israel. Seit den Nachmittagsstunden des 26. August gilt ein unbefristeter Waffenstillstand. Ende September sollen beide Seiten wieder zu indirekten Gesprächen über die Zukunft des Gazastreifens zusammentreffen. Um die veränderte politische und soziale Lage im Gazastreifen einschätzen zu können und herauszufinden, wie dieser dritte Gazakrieg das Stimmungsbild der palästinensischen Bevölkerung veränderte, hat die Konrad-Adenauer-Stiftung in Ramallah ihren Partner PSR mit einer neuen, repräsentativen Umfrage beauftragt.

http://www.kas.de/palaestinensische-gebiete/de/publications/38692/

Palästinenser wollen weiter aufrüsten

gaza

Seit drei Tagen wird im Gazastreifen nicht mehr gekämpft. Die palästinensische Gruppe Islamischer Dschihad feiert dies als Sieg über Israel und marschiert mit ihren Waffen durch Gaza. Von der von Israel geforderten Abrüstung will auch die Hamas nichts wissen.

http://www.n-tv.de/politik/Palaestinenser-wollen-weiter-aufruesten-article13516331.html