Algerien – Ehefrau misshandelt, 20 Jahre Knast

An Algerian women walks past municipal electoral posters in the Bologhine district of the Algiers City

Nach Tunesien ist Algerien seit Donnerstagabend das zweite nordafrikanische Land mit einem Gesetz gegen häusliche Gewalt und Belästigung von Frauen. Männer, die ihre Frauen misshandeln, müssen künftig mit einer Strafe zwischen einem und 20 Jahren Haft rechnen. Kommt die Frau zu Tode, steht darauf lebenslänglich. Greift ein Ehemann ohne Erlaubnis auf das Vermögen seiner Frau zu oder zwingt er sie, ihr Erspartes auszuhändigen, kann dies zwischen sechs Monate und zwei Jahren Haft kosten. Außerdem wird auch das Belästigen von Frauen im öffentlichen Raum unter Strafe gestellt.

http://www.taz.de/!155938/

Algerien: Al-Kaida-Anhänger desertieren zum IS

algerien

Nicht nur Andersgläubige gehören zum erklärten Feindbild radikaler sunnitischer Islamisten – auch untereinander herrscht ein brutaler Machtkampf. In Algerien sagt sich eine Splittergruppe von Al Kaida los, weil die Terrororganisation „vom richtigen Pfad abgekommen“ ist.

http://www.n-tv.de/politik/Al-Kaida-Anhaenger-desertieren-zum-IS-article13605441.html

Attacken libyscher Islamisten – Ägypten und Algerien bleibt nur Intervention

AP689147470637

Das politische Vakuum und zunehmende islamistische Gewalt in Libyen lassen den Nachbarn Algerien und Ägypten kaum eine andere Wahl: Längst ist eine mögliche Militärintervention mehr als ein vages Gerücht.

http://www.n-tv.de/politik/Aegypten-und-Algerien-bleibt-nur-Intervention-article13420906.html

Polizei in Frankreich vor WM-Spiel Deutschland-Algerien verstärkt

Vor dem WM-Spiel Deutschland gegen Algerien am Montagabend sind die Sicherheitsvorkehrungen in Frankreich massiv verschärft worden. Angesichts der mehr als 70 Festnahmen nach dem letzten Algerien-Spiel rief die sozialistische Regierung die Fans zur „Ruhe“ auf, wie Europastaatssekretär Harlem Désir im Sender LCI sagte. Er warnte zugleich vor „Naivität“ und versicherte, dass „Ausschreitungen“ nicht zugelassen würden. Allein in der Großstadt Lyon wurden über 500 Polizisten und Soldaten mobilisiert – mehr als zu Neujahr oder zu als besonders problematisch eingestuften französischen Fußballspielen.

https://de.nachrichten.yahoo.com/polizei-frankreich-wm-spiel-deutschland-algerien-verstärkt-085148895.html

—–

Paris:

Lyon:

Marseille:

Algerien: Reise- und Sicherheitshinweise

Download (1)

Dringende Sicherheitshinweise für die Region – Gefahr von Entführungen und Anschlägen

In den nordafrikanischen und den südlich an die Sahara grenzenden Ländern besteht eine erhöhte Gefahr terroristischer Gewaltakte, gezielter Entführungen und krimineller Übergriffe; sowohl kriminelle Banden als auch Al-Qaida im Maghreb (AQM) suchen derzeit gezielt nach Ausländern zum Zwecke der Entführung. In Algerien, Niger, Mali und Mauretanien kam es auch in jüngster Zeit zu Entführungen.

http://www.auswaertiges-amt.de/sid_E734C90C026996E90F948D1DEB6D112B/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/Nodes/AlgerienSicherheit_node.html