Afghanistan beklagt so viele Zivilopfer wie noch nie

The wreckage of a car is removed from the site of a suicide attack in Kabul

Internationale Truppen verlassen Afghanistan – doch sicherer ist das Land nicht geworden: 2014 erreichte die Zahl der getöteten und verletzen Zivilisten einen Höchststand. Besonders betroffen sind Kinder.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/afghanistan-zahl-der-zivilen-opfer-hoch-wie-noch-nie-a-1009752.html

——

Kommentar:

Überall, wo der Westen die „Freiheit“ und Demokratie bringen wollte, herrscht Chaos, Mord und Totschlag.
Angefangen in Afghanistan über Irak,Libyen, Syrien und Ukraine.
Vielleicht sollte man mal seine Strategie überdenken, denn Völker lassen sich nicht so einfach in eine Schablone pressen, auch wenn sie immer als die vermeintlich „Gute“ dargestellt wird!

Vergewaltigtem Mädchen droht der „Ehrenmord“

2,w=650,c=0.bild

Das Mädchen aus Kunduz (Afghanistan) wurde nach der Religionsstunde von einem Mullah vergewaltigt. Jetzt drohen Angehörige, Brishna zu töten, weil sie ihre Familienehre beschmutzt sehen

http://www.bild.de/politik/ausland/menschenrechte/zehnjaehrige-von-ehrenmord-bedroht-38327142.bild.html

——-

siehe auch:

Abwehr von mutmaßlichem Vergewaltiger: Iran richtet 26-jährige Reyhaneh Jabbari hin

Sie verteidigte sich gegen einen Mann, der sie vergewaltigen wollte und wurde dafür wegen Mordes verurteilt: Die 26 Jahre alte Iranerin Reyhaneh Jabbari ist trotz internationalen Protests hingerichtet worden.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/iran-richtet-26-jaehrige-reyhaneh-jabbari-hin-a-999214.html

——

Zum Tode verurteilte Asia Bibi schreibt erneut dem Papst

Am vergangenen 16. Oktober wurde das Todesurteil gegen Asia Bibi, die pakistanische Christin und fünffache Familienmutter von einem Berufungsgericht in Lahore bestätigt. Die Katholikin sitzt seit Juni 2009 wegen Beleidigung des Islam im Gefängnis, seit November 2010 in der Todeszelle.

http://www.katholisches.info/2014/10/28/zum-tode-verurteilte-asia-bibi-schreibt-erneut-dem-papst/

Haqqani-Kämpfer – 30 Millionen für Hinweise auf „die tödlichste Rebellengruppe“

haqqani_620x349

Die radikalislamischen Haqqani-Rebellen aus Pakistan verüben Anschläge in Afghanistan. Die USA nennen sie „die tödlichste Rebellengruppe“ und setzen 30 Millionen Dollar für Hinweise aus.

http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/5265880/30-millionen-fuer-hinweise-auf–die-toedlichste-rebellengruppe-.html

Afghanistan: Tausende Waffen verschwunden

waffe-100~_v-videowebs

Rund eine halbe Million Handfeuerwaffen haben die USA in den vergangenen Jahren an die Sicherheitskräfte von Afghanistan geliefert. Von fast der Hälfte davon ist unbekannt, wo sie abgeblieben sind. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung von US-Sonderermittler John F. Sopko.

http://www.tagesschau.de/ausland/afghanistan-waffen-100.html

——-

Kommentar:

Mich überkommt ein mulmiges Gefühl, wenn ich weiß, daß die USA Waffen ebenfalls nach Syrien liefert…..

Family considers killing 10-year-old daughter after mullah rapes her in Afghanistan mosque

AFGHANISTAN-ELECTION

It was bad enough that the alleged rape took place in the sanctity of a mosque and that the accused man was a mullah who invoked the familiar defence that it had been consensual sex.

But the victim was only 10 years old. And there was more: The authorities said her family members openly planned to carry out an honour killing in the case – against the young girl. The mullah offered to marry his victim instead.

http://news.nationalpost.com/2014/07/20/family-under-pressure-to-kill-10-year-old-daughter-after-mullah-rapes-her-in-afghanistan-mosque/