Nicht alle über einen Kamm scheren

kamm

Der 31-jährige Türke Battal Kart aus Villingen ist der Meinung, dass wegen ihres Glaubens nicht alle Menschen in einen Topf geworfen werden könnten. Attentate wie auf die Redaktion des Satiremagazins Charlie Hebdo in Paris seien personenbezogen und könnten daher nicht ausschließlich auf die Religion abgewälzt werden.

http://www.suedkurier.de/nachrichten/politik/themensk/info/Nicht-alle-ueber-einen-Kamm-scheren;art995116,7536623

——-

Kommentar:

Nicht alle über einen Kamm scheren ? Wie dreist ist das denn ?

Wie war das noch in Köln ?

Breites Bündnis protestiert in Köln gegen „Kögida“
Vereint gegen Menschenfeindlichkeit

Auch mehrere muslimische Organisationen rufen zur Unterstützung der Gegendemonstrationen in Köln auf. Damit wollten sie „ein deutliches und unmissverständliches Zeichen gegen Islamfeindlichkeit, Rassismus, Ausländerfeindlichkeit, Fremdenhass und für die Solidarität mit den Flüchtlingen“ setzen, hieß es dem Aufruf.

http://www.domradio.de/themen/koelner-dom/2015-01-04/breites-buendnis-protestiert-koeln-gegen-koegida

Jetzt fordern Muslime die Solidarität und Verständinis, nicht alle über einen Kamm zu scheren ? Ich hau mich weg !!!…aber Kögida ist weiter rechtsradikal….

Apropos, Grundlage für alle Muslime ist immer noch ein Buch, das heißt Koran.

Auch wenn ich die NS-Zeit nicht mit dem Islam vergleichen will, es gab ein Buch“ Mein Kampf“…wurden und werden nicht auch alle angeblichen „Nazi`s“ über einen Kamm geschert ?

Fragen über Fragen, an Herrn Kart !

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s