Türkische Gemeinde nennt Sprachvorgaben „menschenfeindlich“

auslaender

Zum Schreien komisch oder brandgefährlich? Mit einem Antrag bringt die CSU die Republik gegen sich auf: Ausländer sollen zuhause Deutsch sprechen. Jetzt reagiert die CSU auf die Kritik.

…“Klingonisch oder Hessisch – das geht die Politik nichts an“
Sogar die Schwesterpartei CDU ging auf Distanz. „Ich finde ja, es geht die Politik nichts an, ob ich zu Hause lateinisch, klingonisch oder hessisch rede“, schrieb CDU-Generalsekretär Peter Tauber auf Twitter….

…Der innenpolitischer Sprecher der Grünen im Bundestag, Volker Beck, meinte hingegen: „Jetzt ist die CSU narrisch geworden.“ Die Forderung der CSU sei „übergriffig, respektlos und reine Stimmungsmache“. „Was ich zu Hause spreche, geht die CSU einen feuchten Kehricht an“, betonte Beck und fragte: „Wie will sie denn Menschen zu Hause dazu anhalten, deutsch zu sprechen? Welcher Blockwart soll denn das kontrollieren?“…

http://www.derwesten.de/politik/tuerkische-gemeinde-nennt-sprachvorgaben-menschenfeindlich-id10117378.html
——

Kommentar:

Tja Herr Beck, der Einzige, der respektlos ist, sind Sie, denn Sie haben absolut keinen Respekt vor dem deutschen Steuerzahler !

Natürlich ist die CSU Forderung etwas überspitzt dargestellt, im Kern sagt sie nichts anderes aus, das z.b.türkischstämmige Kinder oder Deutsche, russische Abstammung täglich (Sat-)Fernsehen in ihrer Ursprungssprache anschauen oder auch nur im Alltäglichen die Ursprache lernen, kommen deren Kinder in die Schule, kann der Steuerzahler durch Deutschkurse die entstandenen Sprachdefizite auffangen, damit die Kinder chancengleich aufwachsen.
Danke Herr Beck…wir hamm`s ja

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s