Heinz Buschkowsky – Migranten in die Pflicht nehmen

heinz-buschkowsky-bezirksburgermeister-von-berlin-busch

Heinz Buschkowsky ist seit 13 Jahren Bezirksbürgermeister in Neukölln, dem Berliner Kiez mit vielen Migranten und sozialen Problemen. In seinem zweiten Buch „Die andere Gesellschaft“ fordert er: Einwanderern müsse man eine Chance geben – aber auch einiges von ihnen verlangen. Derzeit gebe es eine Parallelgesellschaft.

…. Dass muslimische Jungen in der Schule oft versagten und überproportional oft straffällig würden, dürfe man nicht mehr sagen oder schreiben, weil es politisch nicht korrekt sei – mit fatalen Konsequenzen.

„Die political correctness sagt, es ist alles wunderbar geregelt, es ist alles in Ordnung. Ich belege in meinem Buch, dass nichts in Ordnung ist, und dass political correctness, nur nicht darüber reden, weil es ist islamophob, es ist rassistisch, dass das nichts ist als das Alibi zum Abtauchen, nichts tun, den Dingen ihren Lauf lassen. …

http://www.deutschlandfunk.de/heinz-buschkowsky-migranten-in-die-pflicht-nehmen.1310.de.html?dram:article_id=305568

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s