Syrischer Schleuser sieht sich als „Samariter“ für Kurden

wazz

Fluchthelfer ist er, aber Mohamad Darwish sieht sich selbst als Samariter. Vor dem Landgericht Essen muss er sich für 14 Fälle der illegalen Einschleusung von Ausländern nach Deutschland verantworten. Erst vor einem Jahr war er wegen vier ähnlicher Fälle zu drei Jahren Haft verurteilt worden…..

….Bei 1Live forderte der NDR-Journalist Stefan Buchen „Freispruch“, weil Fluchthelfer nicht kriminalisiert werden sollen. Ähnlich die evangelische Pfarrerin Sabine Steinwender bei „Kirche im WDR“

http://www.derwesten.de/staedte/essen/gericht/syrischer-schleuser-sieht-sich-als-samariter-fuer-kurden-id10061488.html#plx1340500988

——-

Kommentar:

Wofür brauchen wir eigentlich noch Gesetze und Abkommen mit befreundeten Staaten (Dublin -2- Verordnung), wenn Personen des öffentlichen Lebens, einfach öffentlich deren Missachtung fordern ?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s