Die soziale Ächtung ist die schärfste Waffe der Sittenwächter

94400577-p-590_450

In der indonesischen Provinz Aceh bestimmt die Scharia den Alltag / Religiöse Eiferer verschärfen die Regeln und weiten sie aus – die Regierung lässt sie gewähren.

http://www.badische-zeitung.de/ausland-1/die-soziale-aechtung-ist-die-schaerfste-waffe-der-sittenwaechter–94400581.html

Rückblick : Erdbeben und Tsunami Dezember 2004

Milliarden für Aceh

Im ganzen Stadtgebiet stehen heute neue einstöckige Häuser. Alle sind gleich groß: 36 Quadratmeter, zwei Zimmer, Küche, einfaches Bad mit Stehklo und kaltem Wasser. Auch Udin hat ein neues Haus bekommen, direkt auf seinem alten Grundstück. Finanziert hat es die Hilfsorganisation Oxfam aus Großbritannien, die Baukosten lagen bei gerade einmal 5000 Euro.

Der Welle der Vernichtung folgte die weltweite Welle der Hilfsbereitschaft: Spendengelder in Milliardenhöhe flossen in die Küstenregion Aceh. Allein die Deutschen gaben 670 Millionen Euro. Über fünfhundert Hilfswerke aus mehr als fünfzig Ländern bauten 140.000 Häuser, 1500 Schulgebäude und mehr als tausend Krankenstationen und Kliniken, installierten Wasserleitungen und erneuerten Straßen und Brücken.

https://www.tagesschau.de/ausland/tsunami202.html

——

Kommentar:

Das nenn ich doch mal eine gelungene Aufbauhilfe Detschlands und des Westen….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s