Vier Deutsche ? – da muss eine Verwechslung vorliegen …

ScreenHunter_01 Oct. 30 09.39

Herr K. und seine Söhne kämpfen gegen ISIS
Sie flehen die Bundeskanzlerin an: „Frau Merkel, ohne Unterstützung gehen wir alle drauf!“

http://www.bild.de/politik/inland/isis/jesiden-aus-deutschland-im-kampf-gegen-isis-im-irak-38306894.bild.html

——

Kritik zu diesem Bild – Artikel, gefunden auf folgendem Blog:

http://vitzlisvierter.wordpress.com/2014/10/29/vier-deutsche-da-muss-eine-verwechslung-vorliegen/

Advertisements

ER tötete seine Ex – weil sie von ihm schwanger war

billd

Minden/Bielefeld – „Dieses Baby war eine Schande für mich. Sie wollte es nicht wegmachen!”

Mit dieser erschütternden Begründung erklärte Ridvan M. (24) aus Minden im Landgericht Bielefeld seine entsetzliche Bluttat.

Opfer ist Ann-Christin K. († 28), die schon als Teenager zum Islam konvertierte. Am 21. Mai 2014 starb sie vor den Augen ihrer Kinder (4, 7) – weil sie schwanger war und eine Abtreibung verweigerte.

http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ehrenmord/mann-metzelt-schwangere-ex-freundin-nieder-38347584.bild.html

——

Weitere Kriminalität:

Prozess: 19-Jähriger von Vergewaltigung freigesprochen

Freiburg – Amtsgericht spricht einen 19-Jährigen mangels Beweisen vom Vorwurf der Vergewaltigung frei / Gespräche mit der Jugendhilfe.

http://www.badische-zeitung.de/freiburg/prozess-19-jaehriger-von-vergewaltigung-freigesprochen-mangels-beweisen–93767322.html

——

Opfer bricht Lanze für den Angeklagten

Der Aufenthaltsstatus von Asylbewerbern kann sich rasch ändern. Das stellt die Strafverfolgung vor Probleme, wie ein Fall am Amtsgericht Aue zeigt.

http://www.freiepresse.de/LOKALES/ERZGEBIRGE/SCHWARZENBERG/Opfer-bricht-Lanze-fuer-den-Angeklagten-artikel9023795.php

——

Krefeld: Schütze vom Südwall vor Gericht

Im Mai wurde am Südwall ein Mann vor seinem Lokal angeschossen – der Schütze gestand am Dienstag die Tat.

http://www.newswalk.info/krefeld-im-mai-wurde-am-s-uuml-dwall-ein-mann-vor-seinem-457387.html

——

Schweiz – Lange Freiheitsstrafe für Rastaman

Ein Jamaikaner ist wegen mehrfach versuchter Tötung zu siebeneinhalb Jahren Freiheitsstrafe verurteilt worden. Für das Gericht war er der Mann, der in einem Club mit einem Messer drei Türsteher verletzt hatte.

http://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/stadt/Lange-Freiheitsstrafe-fuer-Rastaman/story/18127450

——

Fall Nigina: Polizist im Zeugenstand

Das Verfahren gegen den Vater der mit 41 Messerstichen umgebrachten Nigina aus Bad Homburg gestaltet sich kompliziert. Der Angeklagte schweigt noch immer.

http://www.taunus-zeitung.de/lokales/hochtaunus/vordertaunus/Fall-Nigina-Polizist-im-Zeugenstand;art48711,1101559

——

8 Jahre Knast für Messerstecher von der Hauptpost

Saarbrücken – Als die Polizei ihn schnappt, hat Abozar M. (23) noch das Blut seines Opfers an Kleidung und Händen.

http://www.bild.de/regional/saarland/totschlag/stich-ins-herz-hauptpostkiller-vor-gericht-38341522.bild.html

—–

Bad Driburg/Paderborn – Mit dem Messer dreimal zugestochen

Der 23-jährige Rachid H. (Name geändert) hat nur einen Wunsch: „Ich will in Deutschland bleiben.“ Die Voraussetzungen dafür, dass dieser Wunsch in Erfüllung geht, sind denkbar schlecht. Der Marokkaner, der in Bad Driburg gemeldet ist, muss sich nämlich seit gestern vor dem Paderborner Schwurgericht verantworten. Er soll unter anderem versucht haben, einen Mann zu töten.

http://www.nw-news.de/owl/kreis_hoexter/bad_driburg/bad_driburg/11288760_Mit_dem_Messer_dreimal_zugestochen.html

—–

Gesucht: Die Frau im Blumenkleid

Darmstadt – Fortsetzung im Prozess um den lächelnden (mutmaßlichen) Messer-Killer von Offenbach!

Wieder betritt Pajazit H. (40) mit einem breiten Grinsen in Handschellen den Gerichtssaal, begrüsst seine Verteidiger mit Handschlag, lacht. Und das, obwohl die Vorwürfe alles andere als lachhaft sind: Pajazit H. – genannt „Xiti“ soll am 5. April in einem Streit 6 Mal mit einem Messer auf Nezvad G. (37) eingestochen haben. Der 37-Jährige starb noch auf den Stufen vor dem „Club S“, wo es zum Streit gekommen sein soll.

http://www.bild.de/regional/frankfurt/verbrechen/offenbacher-blutbad-fortsetzung-38325664.bild.html

——-

Zwei Verletzte bei Messerstecherei in Kreuzberg

Ein Streit mutmaßlich unter Berliner Drogendealern endete am Mittwochnachmittag blutig: Zwei Männer wurden im Görlitzer Park in Kreuzberg mit Messern verletzt.

http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/goerlitzer-park-in-berlin-zwei-verletzte-bei-messerstecherei-in-kreuzberg/10906688.html

——

Trainer kommt mit Bewährung davon

Vahrenwald – Offensichtlich hat er aus seiner Vergangenheit nichts gelernt!

2005 vergewaltigte Amir H. (40) am Maschsee eine Studentin, bekam vom Landgericht fast fünf Jahre Knast.
Kaum war die Bewährungszeit abgelaufen, befummelte der Trainer eine Schülerin im Fitness-Studio! Mittwoch das Urteil des Amtsgerichts: zehn Monate Haft auf Bewährung wegen tätlicher Beleidigung.

http://www.bild.de/regional/hannover/urteil/fummel-trainer-kommt-mit-bewaehrung-davon-38350646.bild.html

——

Bielefeld – Streit im Schnellrestaurant – 27jähriger wurde von zwei Südländern traktiert

Am 26.10. gegen 03.51 Uhr befand sich ein 27jähriger Mann aus Leopoldshöhe in einem Schnellrestaurant an der Eckendorfer Straße und stand in der dortigen Schlange an. In der Schlange kam es plötzlich zu Streitigkeiten mit zwei Südländern. Diese schoben ihn aus dem Restaurant, stießen ihn zu Boden und einer der unbekannten Männer trat ihn mit dem Schuh an dem Kopf.

http://polizeinews.org/bielefeld/pol-bi-streit-im-schnellrestaurant-27jaehriger-wurde-von-zwei-suedlaendern-traktiert/

Abgeschlagene Köpfe als Trophäen: Das ist die brutale Frauen-Brigade des IS

schwarze-witwe

Kurdische Kämpferinnen gehören in Kobane zur Sperrspitze der Verteidigungs-Miliz. Doch auch der IS hat seine Frauen-Brigaden. Die brutalste ist die Al-Chansaa-Brigade – auf Deutsch: die Gazellen. Vollverschleiert tyrannisieren die Mitglieder die IS-Hochburg Al-Rakka.

http://www.focus.de/politik/ausland/vollverschleiert-mit-abgeschlagenen-koepfen-in-der-hand-die-gazellen-so-brutal-tyrannisieren-die-is-frauen-die-hochburg-al-rakka_id_4235367.html

„Beleidigung für den Islam“ – Mann wird wegen Hundestreichel-Aktion bedroht

Download

Wegen seiner Liebe zu Hunden soll ein Mann in Malaysia auf Anraten der Polizei zu Hause bleiben: Er hatte eine Aktion ins Leben gerufen, bei der sich Menschen zum Hundestreicheln trafen. Danach wurde er von Muslimen bedroht.

http://www.focus.de/panorama/welt/beschimpfungen-und-bedrohungen-wer-in-malysia-hunde-streichelt-lebt-gefaehrlich_id_4231650.html