Düsseldorf – Frau (41) vom eigenen Sohn (17) erstochen?

cd

Eine Frau (41) aus Meerbusch (NRW) wurde offenbar von ihrem eigenen Sohn (17) erstochen!

Die vierfache Mutter wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Stadt in der Nähe von Düsseldorf mit einem Messer getötet.

Die Polizei nahm den Sohn fest. Er soll am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt werden.

http://www.bild.de/regional/duesseldorf/duesseldorf/mord-meerbusch-35286616.bild.html

—–

Weitere Kriminalität (der letzten Tage…):

Gruppenvergewaltigung in Paris: Justiz ermittelt!

Anfang des Jahres wurde ein 15-jähriges Mädchen in Paris brutal vergewaltigt. Ihre Peiniger missbrauchten das Opfer über mehrere Stunden. Jetzt leitet die französische Justiz ein Ermittlungsverfahren ein.

http://www.focus.de/panorama/welt/stundenlange-misshandlung-brutale-gruppenvergewaltigung-justiz-ermittelt-jugendliche_id_3729278.html

——

Hamburg – Frau sticht Ehemann und Baby nieder

Sonntagmorgen, kurz vor acht. Eine Frau geht mit einem Messer auf ihren Mann und ihr Kind los. Grausige Bluttat in einer Erdgeschoss-Wohnung in Hamburg-Wandsbek!

http://www.bild.de/regional/hamburg/familiendrama/mutter-sticht-mann-und-ihr-baby-nieder-35286172.bild.html

http://www.shz.de/hamburg/meldungen/mutter-sticht-auf-kleinkind-und-mann-ein-id6143776.html

——

Salzburg – 20-Jähriger trat Deutschen in die Ohnmacht

In der Nacht auf Samstag kam es in der Salzburger Innenstadt zu einem handfesten Streit. Ein 20-Jähriger Salzburger trat einen Deutschen (24) bewusstlos.

http://www.heute.at/news/oesterreich/art23655,998474

—–
Oldenburg – Gefährliche Körperverletzung mit Messer

Am Samstagabend wurde ein 54 jähriger Oldenburger auf dem Heimweg
Opfer einer Körperverletzung. Die Tat spielte sich gegen 22.00 Uhr im
Bereich Bürgerstraße kurz vor der Donnerschweer Straße ab.

http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/68440/2700656/pol-ol-gefaehrliche-koerperverletzung?search=messer

—-

Versuchtes Tötungsdelikt in Hamburg-Rahlstedt

Ein 28- und ein 40-jähriger Deutscher mit russischer Herkunft sind in der vergangenen Nacht von bislang unbekannten Tätern lebensgefährlich verletzt worden. Die Mordkommission im Landeskriminalamt (LKA 41) hat die Ermittlungen übernommen.

http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/6337/2700645/pol-hh-140330-4-versuchtes-toetungsdelikt-in-hamburg-rahlstedt-polizei-sucht-zeugen?search=hamburg

—-
Luxemburg : Opfer erstattete Anzeige

Am Freitag meldete lameuse.be, dass die 21-jährige Vanessa Hopp, die am vergangenen Sonntag in Athus in Belgien ermordet wurde, bereits am 29. Juni 2012 Anzeige wegen Körperverletzung bei der Polizei in Luxemburg gegen ihren Lebenspartner erstattete.

http://www.tageblatt.lu/nachrichten/faits_divers/story/23878244

——

Berlin – Reizgas und Prügeleien – U-Bahn brutal Kinder schlagen jungen Mann krankenhausreif

Kinder prügeln einen Mann in die Klinik. Anderswo schlagen zwei Mädchen auf einen Polizisten und eine Frau ein. Außerdem noch eine Attacke mit Pfefferspray. Ein Wochenende in der Berliner U-Bahn – brutal.

http://www.berliner-kurier.de/polizei-justiz/reizgas-und-pruegeleien—u-bahn-brutal-kinder-schlagen-jungen-mann-krankenhausreif,7169126,26694210.html

——

Marburg – Trauer um die Tote vom Messer-Drama

Auf dem Foto lacht Laura S. (29) glücklich.

Doch am Mittwochmorgen wurde die junge Frau vor ihrer Haustür erstochen (BILD berichtete) – laut Obduktionsbericht „mit einer Vielzahl von Messerstichen“.

http://www.bild.de/regional/frankfurt/frankfurt-am-main/das_opfer-35250362.bild.html

—–

Messerattacke nach Streit um Musik: 35-Jähriger angeklagt

Frankfurt/Main –

Weil er nach einem Streit um die Musik in einem Lokal einen Thekennachbarn mit einem Messer in den Hals stach, hat sich seit Donnerstag ein 35-Jähriger vor dem Landgericht Frankfurt zu verantworten. Die Staatsanwaltschaft legt ihm versuchten Totschlag zur Last.

http://www.fr-online.de/rhein-main/messerattacke-nach-streit-um-musik–35-jaehriger-angeklagt,1472796,26674126.html

—–

Messerattacke nach Autorennen – sechs Jahre Jugendhaft

Fast tödliches Imponiergehabe auf der Autobahn. Zwei Fahrer provozieren sich minutenlang gegenseitig, überholen und bremsen sich aus. An einer Ausfahrt eskaliert die Situation. Ein Beifahrer sticht den anderen nieder. Dafür muss er sechs Jahre in Jugendhaft.

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.weiden-in-der-oberpfalz-messerattacke-nach-autorennen-sechs-jahre-jugendhaft.a8e2c9ba-a3ab-4540-8a3d-ef89e0e88ebb.html

——

Bad Kreuznach – Auf frischer Tat ertappt: Einbrecher sticht zu

Einbruch am helllichten Tag: Am Dienstag, gegen 15 Uhr, überraschte eine 46-jährige Frau aus Laubenheim einen Einbrecher in ihrer Wohnung. Der junge Mann beschimpfte die Frau zunächst und stach ihr dann unvermittelt mit einem Messer in den Hals. Die Frau wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Der Täter ist auf der Flucht.

http://www.wochenspiegellive.de/hunsruecknahe/staedte-gemeinden/bad-kreuznach/nachrichtendetails/obj/2014/03/27/auf-frischer-tat-ertappt-einbrecher-sticht-zu/

——

Luxemburg – Mit Messer und Baseballschläger misshandelt

Ein 32-Jähriger, ein 33-Jähriger und ein 45-Jähriger müssen sich seit Dienstag vor dem Vorsitzenden der Kriminalkammer verantworten. Ihnen wird in erster Linie versuchter Mord vorgeworfen.

http://www.tageblatt.lu/nachrichten/faits_divers/story/10602255

——

Hannover – Lebenslange Haft gefordert

Im Mordprozess gegen einen 33-Jährigen aus Langreder hat Staatsanwältin Bianca Vieregge lebenslange Haft und eine Feststellung der besonderen Schwere der Schuld gefordert.

http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Barsinghausen/Nachrichten/Lebenslange-Haft-gefordert

——

Fall aufgeklärt: 15-Jährige von Mädchengang brutal gequält

Karlsruhe. Eine bereits Mitte Februar in Karlsruhe verübte Misshandlung einer 15-Jährigen durch eine Gruppe von sechs Mädchen im Alter von 15 bis 17 Jahren konnten die Ermittlungsbehörden nun klären. Die aggressiven Mädchen hatten ihr Opfer beleidigt, mit einem Messer bedroht, geschlagen, getreten, ins Wasser geworfen, Zigaretten auf ihrer Haut ausgedrückt, beraubt, dabei gefilmt und Todesdrohungen ausgesprochen.

http://www.pz-news.de/baden-wuerttemberg_artikel,-Fall-aufgeklaert-15-Jaehrige-von-Maedchengang-brutal-gequaelt-_arid,478430.html

——

Messerstecher vor Gericht: Opfer überlebte mit viel Glück

TÜBINGEN. Es geschah direkt vor dem Polizeirevier in Münsingen. Ein 37-jähriger Mann zog am 11. Juli vergangenen Jahres wutentbrannt ein Messer und stach es einer Frau in den Hals. Das Opfer überlebte nur, weil ein Notarzt schnell zur Stelle war und die lebensgefährlich Verletzte per Hubschrauber gleich ins Tübinger Uniklinikum transportiert und dort notoperiert wurde.

http://www.gea.de/region+reutlingen/ueber+die+alb/mit+viel+glueck+ueberlebt+.3625626.htm

—–

Schweiz – Ein Streit unter Tamilen endete blutig

Ein Tamile soll einen Landsmann niedergestochen sowie seine Frau angegriffen und bedroht haben. Seit Montag steht er in Bern vor Gericht. Er bestreitet die Vorwürfe.

http://www.bernerzeitung.ch/region/bern/Ein-Streit-unter-Tamilen-endete-blutig/story/16648909

——

21-Jähriger bestreitet tödliche Messer-Attacke

Memmingen – Ein 21-Jähriger muss sich vor Gericht verantworten, weil ihm vorgeworfen wird, mit einem Messer auf einen 29-Jährigen eingestochen zu haben. Der junge Mann beteuert jedoch seine Unschuld

http://www.tz.de/bayern/messerattacke-asylbewerberunterkunft-21-jaehriger-bestreitet-vorwuerfe-lby-3435572.html

—–

24-jähriger Mann sticht auf seine schwangere Freundin mit Messer ein – Amtsgericht erlässt Haftbefehl wegen versuchten Totschlags

Rehburg – Am späten Freitagabend, 21.03.14, kurz vor Mitternacht, griff ein 24-Jähriger aus Wunstorf im Verlauf eines Streits seine 22 Jahre alte, schwangere Freundin mit einem Messer an. Er soll versucht haben, seine Freundin und das ungeborene Kind zu töten. Die junge Frau erlitt mehrere Messerstiche am Kopf und im Halsbereich. Durch das Einschreiten der Familienangehörigen konnte Schlimmeres verhindert werden. Der Tatverdächtige wurde wegen des Verdachts des versuchten Totschlags verhaftet.

http://www.02elf.net/rechtswesen/pol-ni-24-jaehriger-mann-sticht-auf-seine-schwangere-freundin-mit-messer-ein-amtsgericht-erlaesst-haftbefehl-wegen-versuchten-totschlags-419496

—–

20-Jähriger nach Vergewaltigung festgenommen

Paderborn (ots) – (mb) Die Polizei hat am Dienstag einen 20-jährigen Mann festgenommen, der im dringenden Verdacht steht, am Sonntag vor einer Woche eine Frau vergewaltigt zu haben. Der erst seit kurzem in Paderborn lebende Mann hat mittlerweile ein umfassendes Geständnis abgelegt. Gegen den Tatverdächtigen liegt bereits ein Haftbefehl vor.

http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/55625/2697472/pol-pb-20-jaehriger-nach-vergewaltigung-festgenommen?search=vergewaltigt

—–
Stuttgart – Mädchen sexuell belästigt – Zeugen gesucht

Ein unbekannter Täter hat am Dienstagabend (25.03.2014) eine 16-Jährige an der Hornbergstraße sexuell belästigt und geschlagen. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.

http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/110977/2697402/pol-s-maedchen-sexuell-belaestigt-zeugen-gesucht?search=sexuell

Hamas: Wir müssen die Juden abschlachten

Ein Hamas-Mitglied des palästinensischen Parlaments hat kürzlich in einer Fernsehansprache erklärt, palästinensische Muslime müssen die Juden entweder unterwerfen oder massakrieren. Ein ernstgemeinter, langwährender Friede mit den „Ungläubigen“ sei nicht erzielbar.

http://www.israelheute.com/Nachrichten/Artikel/tabid/179/nid/26938/Default.aspx?hp=article_image

Nach Muslim-Protest : Unser Schwein bleibt hier!

26690062,26045096,highRes,maxh,480,maxw,480,01XK+38_71-67134120_ori

Köln – Eine kleine Sau aus Pappe – sie war das Schwein des Anstoßes: Nach dem EXPRESS-Bericht über einen Metzger, der wegen jugendlicher Muslime sein Tier aus dem Schaufenster genommen hatte, machen seine Kollegen unmissverständlich klar: „Unser Schwein bleibt hier!“

http://www.express.de/koeln/nach-muslim-protest–unser-schwein-bleibt-hier-,2856,26690042.html

Die Schattenwelt der Schweizer Gotteskrieger

Islamist-00004

Der in der Schweiz aufgewachsene Cendrim R. wurde zum Terroristen. Er ist nicht der einzige, der von hier aufbrach und in den heiligen Krieg zog.

http://www.blick.ch/news/schweiz/die-schattenwelt-der-schweizer-gotteskrieger-id2762540.html

—–

Von Deutschland in den Dschihad: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Salafisten aus Bremen

Die Staatsanwaltschaft startet nach SPIEGEL-Informationen Ermittlungen gegen vier Salafisten aus Bremen. Derweil warnt der Verfassungsschutz davor, mit welchen Methoden die Islamisten Rekruten für den Dschihad in Syrien werben. Als Aufnahmeritual dient dort offenbar das „Schlachten“ von Gefangenen.

….In Syrien werden ausländische Kämpfer offenbar dazu genötigt, Gefangenen die Kehle durchzuschneiden, um sich als vollwertige Dschihadisten zu beweisen….

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/salafisten-aus-deutschland-im-dschihad-in-syrien-a-961514.html

Klau-Kids zerren Frau einfach vom Geldautomaten weg!

rr

Schwerte – Schon wieder diese Klau-Kids! Und sie werden immer brutaler!

Es sind erschreckende Überwachungsfotos aus der Volksbank in der Schwerter Kuhstraße. Als am 15. Februar eine 42-Jährige am Automaten Geld abheben wollte, griffen sie zwei Mädchen brutal von hinten an. Die Polizei veröffentlichte jetzt die Überwachungsbilder.

http://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/raubueberfall/klau-kids-zerren-frau-einfach-vom-geldautomaten-weg-35272716.bild.html

Salafisten vertreiben Armenier aus Kasab

41350_1

Türkei lässt al-Nusra-Front angeblich ungehindert die Grenze passieren

Die syrische Stadt Kasab ist ein Überrest des mittelalterlichen Königreiches Kleinarmenien. Bis letzte Woche war die Kleinstadt ein Anlaufpunkt für armenische Flüchtlinge aus Aleppo, ar-Raqqa und anderen Gegenden, aus denen radikale Sunniten Angehörige religiöser Minderheiten vertrieben. Nun mussten die Bewohner der Stadt selbst in die Hafenstadt Latakia fliehen. Grund dafür war die salafistische al-Nusra-Front, die die bis dahin fast ausschließlich christliche Stadt und mehrere armenische Dörfer in ihrer Umgebung am letzten Wochenende mit Mörserattacken verwüstete und eroberte.

http://www.heise.de/tp/artikel/41/41350/1.html