Kenia: Extremismus auf dem Vormarsch – Vor allem junge Leute sind für radikale Ideen anfällig

9924658574_859c3cacf2_m

Ali Hassan Gitonga, ein vor kurzem zum Islam übergetretener Kenianer aus der zentralen Stadt Meru, sitzt im Zusammenhang mit dem jüngsten Angriff auf das Westgate-Einkaufszentrum in der Hauptstadt Nairobi in Haft. Er soll 2011 nach Somalia gereist sein, um sich dort von der Terrororganisation ‚Al-Shabaab‘ militärisch ausbilden zu lassen. Im gleichen Jahr überquerten 4.000 kenianische Soldaten im Rahmen der Militäroperation ‚Linda Nchi‘ (‚Schützt das Land‘) die kenianisch-somalische Grenze und vertrieben die Al-Shabaab-Rebellen aus dem Süden Somalias. Seither haben die Extremisten in verschiedenen Regionen Kenias Vergeltungsschläge durchgeführt. Die Opfer waren meist Zivilisten….

http://www.afrika.info/newsroom/kenia-extremismus-auf-dem-vormarsch/

ARD – Weltspiegel :Kenia: Nach dem Angriff – VIDEO-

Somalier in Nairobi wehren sich gegen Al-Shabaab. Eastleigh ist eigentlich ein Stadtteil von Nairobi, aber gleichzeitig die zweitgrößte somalische Stadt nach Mogadischu. Nach dem Anschlag auf das Einkaufszentrum fühlen sich viele stigmatisiert. Somalische Geschäftsleute und Immobilienbesitzer, die teilweise Sympathien für die Islamisten haben, fürchten um ihr Einkommen. In Eastleigh sollen junge Männer angeworben worden sein, von hier soll auch Geld an die Islamisten geflossen sein.

http://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/weltspiegel/sendung/swr/2013/kenia-angriff-einkaufszentrum-100.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s